Frau Salmen

 

Sabine Salmen

Sabine Salmen

Hauptaufgabe: die Schule führen, 3 wesentliche Verantwortungsbereiche:

  1. Gestaltung des gesamten Schulgeschehens
  2. Chefin der Schule sein (Hierarchie)
  3. Die Schule verwalten

Ein paar Beispiele zur Übersicht

Vertretung der Schule nach außen:

  • Koordinationen mit der Willy-Brandt-Gesamtschule im gleichen Hause
  • Mitarbeit in der Stadtschulleiterkonferenz
  • Vertretung der Realschule im Schulausschuss der Stadt Kerpen
  • Mitarbeit in der Ordnungspartnerschaft (Dazu zählen neben den Kerpener Schulen der Sekundarstufen I und II die Erziehungsberatung Mittelstrasse, das Jugend- und das Schulamt der Stadt Kerpen, das Amtsgericht Kerpen als Familiengericht und die Polizei des Rhein-Erft-Kreises.)
  • Kontakt zum Vorstand des Fördervereins der Realschule Kerpen
  • Kontakte zu den ausserschulischen Partnern (Dazu gehören die Lernpartner der Schule Kreissparkasse Köln, Zweigstelle Sindorf, OBI Kerpen und dieKreishandwerkerschaft vertreten durch Malermeisterbetrieb Theo Schorn, dazu div. weitere Firmen, Verbände und Vereine.)

Schulführung und Schulentwicklung

  • Unterrichtsverteilung, Bildung von Klassen und Kursangeboten)
  • Schulentwicklung (Leitideen, Visionen und Konzepte zu Bildungsinhalten, pädagogischen Entwicklungen, didaktisch-methodischen Vorgehensweisen)
  • Arbeit am Schulprogramm
  • Personalführung (z. B. Konfliktklärungen, Motivation und Zielvereinbarungen) und Personalentwicklung (z. B. Beratungen, Beurteilungen)
  • Mitarbeit bei der Entwicklung des schuleigenen Begleitprogramms zur Ausbildung des Lehrernachwuchses

Organisation und Verwaltung

  • Organisation von Unterricht und Schulleben
  • Haushaltsmittelplanung, Verwendung von Geldern und Betreuung des Schulbudgets
  • Schulischer Personaleinsatz, auch der nicht pädagogisch tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Kooperation mit der Oberen Schulaufsicht (Bezirksregierung Köln) und sonstigen Behörden (z. B. dem Schulträger)