Die neue Schulleiterin

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern!

salmen

Frau Sabine Salmen

Nach der Verabschiedung von Herrn Wurthmann habe ich am 1. August 2014 meinen Dienst als Schulleiterin angetreten und mir in der Zwischenzeit bis heute einen Überblick verschafft. Es gibt viel Neues zu entdecken, neue Menschen und vor allem viele Namen kennenzulernen. In der ersten Zeit habe ich mich an den Elternabenden den Eltern vorgestellt und die erste Schulpflegschaftversammlung, die erste SV-Sitzung und die erste Lehrerkonferenz durchgeführt. Bis ich mich in alle Bereiche eingearbeitet habe, wird sicher noch einige Zeit vergehen, doch auch Politiker haben bekanntlich ja 100 Tage Zeit…

Ich bin 53 Jahre alt und im Bergischen Land geboren und aufgewachsen. Mein Abitur habe ich in Gummersbach abgelegt, danach zuerst in Münster und dann in Köln Deutsch und Biologie studiert und schließlich in Wesseling meinen Referendardienst an der Albert-Einstein-Realschule abgeleistet. In Wesseling hatte ich auch meine erste Anstellung als Lehrerin an der Wilhelm-Busch-Hauptschule. In den letzten fünf Jahren war ich als stellvertretende Schulleiterin an der Karl-Simrock-Schule für Berufsorientierung in Bonn tätig und bin jetzt als Schulleiterin in den Rhein-Erft-Kreis zurückgekehrt. Es waren fünf Jahre in einem tollen Kollegium und sehr guter Zusammenarbeit.

Bedanken möchte ich mich bei allen, die mir in den ersten Tagen und Wochen geholfen haben: Herrn Wurthmann, der mir in der Kürze der zur Verfügung stehenden Zeit nicht nur einen umfassenden Einblick in die Realschule Kerpen gegeben hat, sondern mich auch noch mit Schulleiterkollegen und Stadtteilen der Stadt Kerpen bekannt gemacht hat. Bei meinen beiden Stellvertretern Frau Schuy und Herrn Hüls, den Sekretärinnen Frau Brühl und Frau Zinke, sowie den Hausmeistern, die mich in den ersten Tagen tatkräftig unterstützt haben. Mein Dank geht auch an das Kollegium, das mich so freundlich aufgenommen hat.
Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit allen Beteiligten und wünsche mir eine Realschule Kerpen, in der Schülerinnen und Schüler nicht nur den bestmöglichen Abschluss erreichen, sondern in der sie sich wohlfühlen, mit der sie sich identifizieren und an die sie sich im späteren Leben gerne erinnern.

Sabine Salmen