Sieger im Jugendfilm-Wettbewerb des Filmclubs Siegburg „Story of my life“

Großes Kino im Stadtmuseum in Siegburg: Über hundert junge Filmemacher konnten auf dem ersten Jugendfilmfestival in Siegburg 26 Kurzfilme präsentieren.

Und SchülerInnen unserer Klassen 7b und 7d waren mitten drin und räumten eine Menge Preise ab. Die bis zu zehn Minuten langen Filme wurden teilweise in der Schule, teilweise zuhause gedreht.

Wir beglückwünschen folgende Preisträger:

 

Aus der 7b:

„Das Opfer“ von Efe, Felix, Amine und Marcel bekam eine Silbermedaille und den Preis für die „Beste Kamera“

„Our dreams“ von Julie und Kira erhielt eine Bronzemedaille

„24 Stunden in der Schule“ von Alex K., Koray, Niklas P., Justin, Maxi, Samuel und Marco erlangte eine Bronzemedaille und die Auszeichnung „Der besondere Film“

„Das verfluchte Spiel“ von Michelle, Lena, Manisha und Ruad wurde am Ende mit der erfolgreichen Teilnahme und Urkunden ausgezeichnet.

 

Aus der 7d:

„Der Gruselkeller“ von Milena, Azra, Yousra, Amal, Ömer und Emre räumte den mit 100,- Euro höchsten Preis ab: eine Goldmedaille und 3. bester Film des Festivals

Die Filme „Der Albtraum“ und „Draw our Life“ von Fiona und Roxy bekamen eine Bronze- und eine Silbermedaille sowie einen Einkaufs-Gutschein über 50,- Euro.

Die Filme „Das Handy“ von Noah, Moses, Josias, Nihad, Berkay und Marzouk sowie „Ziemlich beste Freunde“ von Abdel, Adriano, Junior, Yannek, Krisztijan, Max und Alex wurden mit einer erfolgreichen Teilnahme und Urkunden ausgezeichnet.

Wir wünschen den jungen Filmemachern viel Erfolg bei ihrem weiteren Schaffen!

 

Weitere Infos auf: www.filmclub-siegburg.de/jugendfilmt.html